Wanderangebote

Reguläre Wanderungen und Themenwanderungen

Regelmäßig treffen sich Mitglieder und Gäste zu unseren regulären Wanderungen, die im Wanderplan aufgelistet sind. Teilweise laufen wir auf vergessenen Pfaden und entdecken weniger bekannte Routen. Bei den Themenwanderungen beispielsweise mit einem Förster erhalten wir Einblicke in forstkundliche Themen. Treffpunkt und Uhrzeit zu den Wanderungen werden über die Webseite und das Amtsblatt bekannt gegeben.

Aktionen und Wanderungen der Jungen Familie

Familienwanderungen werden von der Gruppe „Junge Familie“ organisiert. Es gibt kinderwagentaugliche „Bambiniwanderungen“ und Wanderungen für Familien mit größeren Kindern. Zusätzlich zu einigen Sonntagswanderungen gibt es ein paar besondere Veranstaltungen wie zum Beispiel den Wald- und den Pilzerlebnistag und die Nikolauswanderung. 

Senioren

Gemeinschaft und Kontaktpflege ist uns für jedes Alter wichtig. Daher unternehmen wir mit unseren Senioren kürzere Wanderungen bzw. Spaziergänge mit anschießender Einkehr und gemütlichem Beisammensein. Die Wanderungen werden ab Frühsommer 2022 wieder angeboten und über die Webseite, das Amtsblatt und die Aushänge bekanntgegeben.

Frauenwanderungen

Ab 2022 wird das Wanderprogramm des PWV Maikammer-Alsterweiler um ein weiteres Angebot ergänzt. An jedem 3. Samstag in den ungeraden Monaten treffen sich die Frauen des Vereins zu einer gemeinsamen kleinen Tour mit anschließender Einkehr. Gäste sind willkommen. Im Mittelpunkt des Angebots stehen das gemeinsame Laufen im Umkreis von Maikammer, das Netzwerken und der gesellige Teil. Die Termine sind im Wanderplan aufgeführt. Treffpunkt, Route und Uhrzeit werden über die Webseite und das Amtsblatt bekanntgegeben.

Männergruppe

Jeden Donnerstag, außer feiertags, wandern die Männer des PWV-Maikammer. Treffpunkt ist um 8:30 Uhr am unteren Ausgang der Straße „Im Kirchenstück“. Die Wanderstrecke beträgt zwischen 10 und 20 km.

Lieblingswanderungen des Vorstands

Teil 4: Gitta Schneider, Mitglieder- und Kassenwartin, läuft am liebsten die Tour Beerental, Kaisergarten, Breite Loog, Runder Tisch, Wildsaukopf

Reizvoll und interessant findet sie auf der rund 9 km langen Tour mit 278 HM die historischen Punkte (mit Beschreibungen vor Ort) entlang der Route, den schönen Ausblick am Wildsaukopf und die manchmal fast mediterran anmutenden Wälder mit Blick auf den Pfälzerwald. Die genauen Daten zur Tour sowie die GPX-Daten findet Ihr auf den Seiten des Hauptvereins HIER KLICKEN.

Teil 3: Peter Angel, Wanderwart, läuft am liebsten die Stabenbergrunde: Wanderparkplatz FHS Looganlage, Eselspfad, Hohler Fels, Knoppenwerth, Stabenbergwarte, Bismarckstein, Klausenkapelle, Weißes Gipfelkreuz, Heide-Stihler-Platz

Unser Wanderwart mag den 10,6 km langen Rundweg, weil er etwas abseits der viel belaufenen Wanderrouten verläuft und mit schönen Ausblicken überrascht, insbesondere auf dem Stabenberg (Stabenbergwarte), eine der Kernzonen des Biosphärenreservats Pfälzerwald. Hier wird der Wald schrittweise aus der wirtschaftlichen Nutzung genommen und künftig seiner natürlichen Entwicklung überlassen. Wer abwechslungsreiche Laub- und Nadelbaumwälder sowie  ruhige Waldwege mag, ist hier genau richtig. Die genauen Daten zur Tour sowie die GPX-Daten findet Ihr auf den Seiten des Hauptvereins HIER KLICKEN. Wenn euch die Tour auch gefällt, so freuen wir uns über euer Feedback.

Teil 2: Cordula Boll, Wartin für Öffentlichkeitsarbeit, läuft am liebsten: Neustadt Hbf – Weinbiet – Wolfsburg – Neustadt Hbf

Auf der 14 km langen Strecke mit 433 HM bergauf und bergab mag Cordula Boll vor allem die für den Pfälzerwald typischen schmalen Pfade, die sich den Berg hinauf- und hinabschlängeln und von Baumwurzeln durchzogen sind. Absolutes Highlight für sie ist jedoch der betörende Duft, den der Sandsteinboden, die Kiefern und das Erika ausströmen. Es lohnt sich, die Wanderung bei Sonnenschein zu machen, wenn sich der Waldboden erwärmt – man glaubt in Südfrankreich zu sein und in der nächsten Biegung das Meer zu erblicken.  Für sie ist das Wald- und Wandergenuss pur! Belohnt wird man auf dem Weinbiet mit einer tollen Aussicht vom Turm tief in den Pfälzerwald hinein. Die genauen Daten zur Tour sowie die GPX-Daten findet Ihr auf den Seiten des Hauptvereins HIER KLICKEN .

Teil 1: Robert Straßner, 1. Vorsitzender, läuft am liebsten: Drei Buchen – Trifelsblickhütte – St. Anna Kapelle

Auf der 11,7 km langen Strecke mit 226 Hm bergauf und bergab mag Robert Straßner vor allem die Baumskulpturen zwischen Dreimärker und Trifelsblickhütte. Ein Hochgenuss sind für ihn die schönen Aussichten an der Trifelsblickhütte Richtung Trifels bis zur Wegelnburg (Frankreich) und an der St. Annakapelle auf die ganze Rheinebene rüber bis zum Odenwald, Kraichgau und Schwarzwald. Am Sturmeck geht der Blick über das Modenbachtal zu den Bergen des Pfälzerwalds. Die genauen Daten zur Tour sowie die GPX-Daten findet Ihr auf den Seiten des Hauptvereins HIER KLICKEN

Informationen zu den Wanderungen

  • Treffpunkt für die Vereinswanderungen ist in der Regel der Parkplatz am Supermarkt Wasgau
  • Treffpunkt für die Familienwanderungen ist in der Regel der Startpunkt der Wanderung. Dieser ist der Terminankündigung zu entnehmen.

Details zu den einzelnen Wanderungen erfahren Sie kurzfristig über:

  • www.pwv-maikammer.de
  • das Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde Maikammer
  • der Tageszeitung „Rheinpfalz“
  • den Aushängen in Maikammer.

Informationen über Veranstaltungen des PWV-Hauptvereins finden Sie unter:

⇒ www.pwv.de ⇐